kognitive Verhaltenstherapie

Die kognitive Verhaltenstherapie nach Aron T. Beck ist darauf ausgerichtet den Klient dabei zu unterstützen, seine dysfunktionalen Gedanken und Verhaltensweisen zu erkennen und zu verändern. Durch die Vermittlung von Möglichkeiten wie Sie die eigenen Emotionen, Gedanken und Ihr Verhalten selbst beeinflussen können.

Prinzipien:

  • solide therapeutische Beziehung
  • Zusammenarbeit und aktive Mitarbeit des Klienten
  • zielgerichtet und am Problem orientiert
  • strukturiert und zeitlich begrenzt
  • vielfältige Anwendungen von Methoden

Das kognitive Modell

das-kognitive-modell

Das kognitive Modell dient als Basis der kognitiven Verhaltenstherapie. Es besagt, dass Denken, Fühlen, Handeln und körperliche Reaktionen in enger Verbindung zueinander stehen und sich gegenseitig beeinflussen.

Ziel:

Die kognitive Verhaltentherapie ist eine Art Hilfe zur Selbsthilfe, dass Ziel ist, dass der Klient durch die Therapie sein eigener “Therapeut” wird und auf schnellst möglichem Weg wieder eigenständig seine Anliegen lösen kann.